Zahn-Restauration beim Hund

Samstag 25.05.2019 in Berlin



Wissenswertes zum Intensivseminar Zahn-Restauration beim Hund

 

Der Wunsch nach Wiederherstellung oder Erhalt von Zähnen beim Hunde hat in den letzten Jahrzehnten deutlich zugenommen. Auf diesem Gebiet kann die Veterinärmedizin auf einen reichhaltigen Fundus der Zahnmedizin zurückgreifen. Hundezähne werden meist durch ein Trauma geschädigt. Knapp 10 % aller Hunde leiden an Zahnfrakturen - es bietet sich ein großes Betätigungsfeld.

Zahnhartsubstanzschäden können aber auch durch Karies bzw. CORL (Canine odontoklastische resorptive Läsion) hervorgerufen werden. Letztere sind wie bei der Katze von den Restaurationsversuchen auszunehmen.

Spätestens wenn die Pulpenhöhle eröffnet ist, muss gehandelt werden. Soll der Zahn erhalten werden, bieten sich eine direkte Überkappung oder eine Wurzelkanal-Behandlung an. Ansonsten bleibt nur die Extraktion. Die Wurzelkanalbehandlung eines Hunde-Caninus ist aufgrund der Kanallänge besonders anspruchsvoll und bedarf veterinärmedizinischer Spezial-Instrumente. Trotz dieser sind viele Kniffe von Nöten, um Erfolg zu haben; und um diese geht es an diesem Tag.

 

Inhalte:

Zahnanatomie, Pathophysiologie von Zahnfrakturen, Karies und CORL; radiologische Diagnostik; direkte und indirekte Überkappung; Füllungstherapie einschließlich Kavitätenpräparation mit Compositen bzw. Glas-Ionomer-Zementen; Wurzelkanalbehandlung-Methoden am Caninus und einem mehrwurzligen Backenzahn; Wurzelspitzenresektion am Caninus

 

Um das erworbene Wissen zu vertiefen, ist viel Zeit für den praktischen Teil eingeplant.

 

Die Hunde-Nativpräparate werden gestellt. Sie arbeiten selbständig an einem OP-Platz mit Zahnstation und führen eine Wurzelkanalbehandlung am Caninus und einem weiteren Zahn durch. Ein Wurzelkanal-Instrumente-Set in Überlänge ist mitzubringen.

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen beschränkt.

 

Veranstaltungsort:
Tierarztpraxis Dr. Sörensen GmbH
Königsberger Str. 36

12207 Berlin

 

Datum
12.01.2019

25.05.2019

 

Samstag

10.00 - 19.00

13.15 - 13.45 Mittag; 16.15 - 16.30 Kaffeepause

 

 

ATF-Anerkennung 8 Stunden

 

Kosten

350,00 € - netto zuzüglich 19% MwSt. von 66,50 €

416,50 € - brutto incl. Verpflegung und Skript - Ein Wurzelkanal-Instrumente-Set in Überlänge ist mitzubringen!