Zytologie der Haut- und Unterhaut-Tumoren bei Hund und Katze


Eine neues Datum steht noch nicht fest.


Kosten

600,00 € - netto zuzüglich gesetzl. MwSt. incl. Verpflegung und Skript - Mikroskope werden gestellt


Veranstaltungsort:
Tierarztpraxis Dr. Sörensen GmbH

Königsberger Str. 36

12207 Berlin


Samstag in Berlin

Im ersten Teil steht der weiche Unterhauttumor im Focus. Das Hauptaugenmerk wird auf die Abgrenzung der Unterhautsarkome von Hund und Katze gegenüber knotigen, entzündlichen Veränderungen im Unterhaut-Fettgewebe sowie anderen Tumoren in der Unterhaut gerichtet. Schwerpunkthemen sind: injektionsassoziiertes Fibrosarkom der Katze, Hämangioperizytome des Hundes und Mastzelltumoren. Als häufigster epithelialer Hauttumor des Hundes werden die Adenome der hepatoiden Drüsen vorgestellt.

Praxis:
Feinnadelaspirationsübung am bereitgestelltem Tumormaterial

Mikroskopische Übungen an Präparaten mit einsehbarer Diagnose, verblindeten Präparaten und selbst erstellten Präparaten des ausliegenden Tumormaterials.


Referent: Dr. Friedrich Roes

 

Zeitrahmen: 10.00 - 19.00

10.00 - 10.45    Zytologie als Baustein der klinischen Diagnostik
                         Theorie der Feinnadelaspiration (FNA)

10.45 - 11.45    Praxis der FNA an Tumormaterial

11.45 - 12.00    Vormittagspause

12.00 - 12.15    Physiologische Zytologie der Haut und Unterhaut bei Hund und Katze

12.15 - 13.45    Vorlesung subcutane Umfangsvermehrungen Teil 1
13.45 - 14.15    Mittagspause
14.15 - 15.00    Mikroskopische Übung 1: Tumormalignität vs. Entzündung

15.00 - 16.00    Vorlesung subcutane Umfangsvermehrungen Teil 2
16.00 - 17.15    Mikroskopische Übung 2: befundete Tumorpräparate
17.15 - 17.30    Kaffeepause
17.30 - 19.00    Mikroskopische Übung 3: verblindete Tumorpräparate
                         Mikroskopische Übung 4: Tumormaterial der FNA Übung


Sonntag in Berlin

Im zweiten Teil werden weitere Tumoren der Haut und Schleimhaut  vorgestellt. Schwerpunkt-Themen sind der zytologische Rundzelltumor (Histiozytom, Plasmozytom, cutanes Lymphom, malignes Melanom) und epitheliale Tumoren. Hierbei werden Trichoblastome, Basalzelltumoren, Adenome und Adenokarzinome der Talg- bzw. Schweißdrüsen im Bereich der Kopfhaut sowie das orale Plattenepithekarzinom der Katze in der Abgrenzung zur Osteomyelitis besonders herausgearbeitet.

Praxis:
Mikroskopische Übungen an Präparaten mit einsehbarer Diagnose, verblindeten Präparaten und Präparaten des Samstag ausliegenden Tumormaterials.


Referenten: Dr. Friedrich Roes und Dr. Wolf v. Bomhard

 

Zeitrahmen: 09.00 - 16.45

09.00 - 09.45    Haut- und Unterhaut-Tumoren - Rundzelltumoren

09.45 - 10.45    Mikroskopische Übung 1: Beispiel-Fälle: Rundzelltumoren

10.45 - 11.00    v. Bomhard: Rundzelltumoren

11.00 - 11.15    Vormittagspause

11.15 - 12.00    Haut- und Unterhaut-Tumoren - epitheliale Tumoren

12.00 - 12.45    Mikroskopische Übung 2: Beispiel-Fälle: epitheliale Tumoren

12.45 - 13.30    Mikroskopische Übung 3: interaktive Fälle

13.30 - 14.00    Mittagspause

14.00 - 14.45    Maulschleimhaut-Tumoren

14.45 - 15.15    v. Bomhard: Odontogene Tumoren und ihre Differentialdiagnosen

15.15 - 16.45    Mikroskopische Übung 4: Beispiel-Fälle

                         Mikroskopische Übung 5: interaktive Fälle / Tumormaterial


ATF-Anerkennung:

 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Kosten Zytologie-Wochenende in Berlin

600,00 € - netto zuzüglich gesetzl. MwSt. incl. Verpflegung und Skript - Mikroskope werden gestellt